Fahrrad-Check

Was muss ein Fahrrad für die Radtouren nach Saint Junien alles können?

Für eine Tagesfahrt reicht das normale Stadtrad vollkommen aus. Für unsere  Reise sollte jedoch auf ein Reiserad bzw. Trekkingrad mit stabiler Bauweise zurückgegriffen werden. Sind die Räder aller Mitfahrer für die geplante Tour geeignet? Ist die Ausstattung und Zustand des Rads – vor allem Reifen, Felgen, Kette, Zahnkränze und Gepäckträger ausreichend. Rechtzeitig vor der ersten Trainingsausfahrt wurde von der Werkstatt  unseres Vertrauens, 2-Rad Müller  ein Fahrrad-Check durchgeführt. Hierbei wurden die Räder der Teilnehmer intensiv geprüft:

Beratungsgespräch bei 2-Rad-Müller mit BGM Werner Langhans

Beratungsgespräch bei 2-Rad-Müller mit BGM Werner Langhans

Ist der Reifendruck ausreichend? Sind die Reifen abgefahren? Liegen an einzelnen Bauteilen Fehler vor? Funktionieren Bremse, Licht und Schaltung?

Claus Müller von 2-Rad Müller hatte viel zu2rm_logo_4c tun. Etliche Fragen wurden beantwortet, viele Tipps rund ums Rad gegeben. Am Ende stand fest, viele Räder brauchen einen Kundendienst, einige Teilnehmer werden sich ein neues, für die Tour geeignetes Rad zulegen.

Bei der Abholung der Räder in Roth, nutzte Bürgermeister Langhans die Gelegenheit und suchte für sein Fahrrad geeignete Pedale aus. Selbstverständlich wurde er fachmännisch von Claus Müller beraten.

So gut gerüstet kann die erste Trainingsausfahrt am Samstag, 2. April 2016 nur ein Erfolg werden. Die Gruppe der Teilnehmer trifft sich bereits um 10:30 Uhr beim JUMP zur Abfahrt. Alle hoffen auf ein gutes Wetter und einen guten Verlauf der Ausfahrt.

 

Radübergabe durch Claus Müller 2-Rad Müller vlnr: Uwe Mehl, Claus Müller, BGM Werner Langhans, Kurt Berlinger, Jutta Berlinger

Kommentare sind geschlossen.