Tour de Jumelage 2016 Zieleinlauf 9. September 2016 Saint-Junien

Zieleinlauf Freitag, 9. September 2016

Heute war ein ganz besonderer Tag. Wir haben unser Ziel Saint-Junien erreicht. Die Gefühle sind vielfältig. Stolz und große Freude über das Erreichte, ein wenig Traurigkeit, dass ein tolles Abenteuer zu Ende gegangen ist. Für viele war es das erste Mal, so eine große sportliche Herausforderung zu meistern. Jeder einzelne hat seine persönliche Höchstleistung erbracht!

Dank gilt allen Teilnehmern für ihr Engagement. Ein besonderer Dank gilt unseren Guides Harald, Horst und Werner. Durch die hervorragende Tourführung und Navigation konnten wir täglich unsere Ziele sicher erreichen. Sie sorgten vor allem für Sicherheit und für die notwendige Motivation.

Ohne unsere ehrenamtlichen Fahrer Günter, Kurt und Otti wäre die Tour nicht möglich gewesen. Sie fuhren täglich zuverlässig unsere Fahrzeuge, schleppten Tische und Bänke, Verpflegungskisten und zuletzt auch noch Koffer. Wir sind sehr dankbar für diese Dienste.

Dank gilt unserem Bürgermeister Werner Langhans, der uns mit allen Mitteln unterstützt hat. Durch den uneigennützigen Einsatz von Gisela und Harald Jakob konnten wir täglich eine unbeschwerte Mittagspause verbringen. Egal ob als Fahrer der Begleitfahrzeuge oder bei der Mittagsverpflegung, sie haben keinen Einsatz gescheut und alles für uns gegeben. Sehr erstaunt waren wir alle über Haralds sportliche Leistungen. Er fuhr unermüdlich auf vielen Etappen mit.

Zum Glück gab es keine verletzungsbedingten Ausfälle. Einzelne Teilnehmer stellten sich in den Dienst des gesamten Projektes und fuhren etappenweise die Transportfahrzeuge oder halfen bei den Verpflegungspausen. So konnten die Mehrzahl der Teilnehmer ohne nennenswerte Unterbrechungen alle Etappenziele glücklich und zufrieden erreichen.

Wir haben tolle Landschaften erlebt und gute, aber auch holprige Fahrradwege befahren. Untergebracht waren wir in Jugendherbergen, Hotels und Gasthäuser. Nicht nur das Essen in Frankreich hat uns geschmeckt auch der Wein war sehr gut.

Was bleibt: Unvergessliche Erinnerungen, neue Freundschaften und unbeschreibliche Glücksgefühle. 

Gemeinsam für EUROPA

Der Zusammenhalt zwischen den Partnerstädten hat sich wieder einmal bestätigt. Wir hatten großes Glück, dass uns Didier Roy aus Saint-Junien auf der gesamten Tour begleitete. Für das sensationelle Jubiläumsfest danken wir Jean-Claude Bernard vom Partnerschaftskomitee Saint-Junien. Er hat mit seinem Team alles hervorragendes organisiert. Wir danken ihm und dem Komitee von ganzem Herzen.

Kommentare sind geschlossen.