Tour de Jumelage 30.08. – 12.09.2016 Wendelstein – St. Junien – 4. Tag Neuenburg am Rhein

Deutschland Frankreich
Künzelsau (01. Tag)

Bruchsal (02. Tag)

Kehl (03. Tag)

Neuenburg (04. Tag)

Bericht Dr. Kurt Berlinger;
Redaktionelle Beiträge Doris Neugebauer;
Layout Andreas Morgenstern

 

Montbéliard (05. Tag)

Besançon (06. Tag)

Chalon-Sur-Saône(07. Tag)

Paray-le-Monial (08. Tag)

Montluçon (09. Tag)

Guéret (10. Tag)

Saint Junien (11. Tag)

Historischer Hintergrund

  • 1175 Stadtgründung durch Herzog Berthold IV. von Zähringen zur Sicherung des Rheinübergangs
  • 1181 Klostergründung Gutnau
  • 1219 freie Reichsstadt durch Kaiser Friedrich II.
  • Im Mittelalter große Bedeutung durch den Rheinübergang
  • In der Folge wurde die Stadt österreichisch und unterstand den Habsburgern
  • 1302 und 1525 Zerstörung der Stadt durch Hochwasser
  • 1618 – 1648 während des Dreißigjährigen Krieges mehrfach geplündert und zerstört mit hohen Bevölkerungsverlusten
  • 1704 Zerstörung durch die Franzosen auf Grund eines Befehls von König Ludwig XIV.
  • Napoleon ordnete die Besitzverhältnisse neu und die Habsburger verloren Neuenburg an Frankreich
  • 1806 Eingliederung in das Gr0ßherzogtum Baden, das 1871 Teil des Deutschen Reiches wurde
  • 1940 erste deutsche Stadt, die im 2. Weltkrieg vollständig zerstört wurde
  • 1945 Teil der französischen Besatzungszone
  • 1952 Angliederung an das neue Bundesland Baden-Württemberg
  • Einwohner 11.984

 Sehenswürdigkeiten

Vorbereitung der Landesgartenschau 2022 seit 2011 mit zahlreichen Veränderungen der Stadtlandschaft

  • Stadtmuseum (vor allem Darstellung der Kriegszerstörungen und des Wiederaufbaus)
  • Wuhrlochpark (Naherholungsgebiet; im 2. Weltkrieg Schutzzone für die Bürger
  • Erlöserkirche (evangelisch)
  • Liebfrauenkirche (katholisch)

 Aktuelle Bedeutung

  • Verkehrsknotenpunkt und wichtiger Rheinübergang, sowie von Unternehmen:
    • Vibracoustic,
    • Losan,
    • K & U Bäckerei
    • Rexam,
    • Contura (Vitra),
    • Rheinmetall und Romaco.
  • Zweisprachigkeit vom Kindergarten an; Es gibt s verschiedene deutsch-französische Einrichtungen (u.a. VHS, etc.)
  • Schulstadt mit erster Fremdsprache Französisch im Gymnasium

2016-08-27_Neuenburg5 2016-08-27_Neuenburg 3 2016-08-27-Neuenburg4 2016-08-27-Neuenburg_1

 

 

 

Riegel – Das Tor zum Kaiserstuhl

Am 4. Tag unserer Tour führte uns der Weg von Kehl nach Neuenburg am Rhein über Riegel.

Der Ort liegt nicht am Rhein sondern am Fuße des Kaiserstuhls. Der Bürgermeister Markus Jablonski stellte uns die Römer-Halle für die Mittagspause zur Verfügung. Unser Verpflegungsteam hatte uns wieder hervorragend versorgt.

Für unsere Meilenstein-Sammlung erhielten wir vom Bürgermeister einige Basalt-Steine vom Kaiserstuhl.

 

Nach der Mittagspause machten wir uns auf den Weg nach Neuenburg am Rhein. Wir fuhren durch wunderschöne Blumenfelder und Gemüseplantagen. Die letzten Kilometer legten wir am Rheinkanalweg zurück. Wir waren von Flora und Fauna der Rheinauen begeistert. Gut gelaunt kamen wir in Neuenburg im Hotel am Stadthaus an.

 

Am Abend kehrten wir im Neuenburger Hof ein. Dort gab es nicht nur gutes Essen sondern auch Unterhaltungsmusik.

 

 

 

 

 

 

 

Kommentare sind geschlossen.